Schliessen

Nach was möchtest du suchen?

Schliessen

Keine Artikel zum Anzeigen

Product
Menge 0
Sfr0.00

Mein Account

Niemals aufgeben

Wie du ab jetzt mit Leichtigkeit bei der Stange bleiben wirst


Diese 5 Hacks helfen dir, jetzt nicht aufzugeben

 

Ich gebe es zu.

Es gab eine Zeit in meinem Leben, in der die »Aufgeberitis« eine meiner Lieblingslösungsansätze darstellte.

Ich war es gewohnt, das sprichwörtliche Handtuch zu werfen, und Sätze wie »Ich habe genug«, »Ich kann nicht mehr« oder »Ich bin zu alt für diesen Scheiß« geisterten wie lieblose Mantras in meinem Kopf herum. Ich litt an endlosen Gedankenketten und schlaflosen Nächten, weil das, woran ich geglaubt hatte, nun für mich nicht mehr so wichtig erschien.

Es war eine schwierige Zeit.

 

 

Einer der Hauptgründe, weshalb Menschen nicht das erreichen, was sie sich vorgenommen haben ist, weil sie zu früh aufgeben.

Dieser Satz ist völlig aus der Luft gegriffen, ich gebe es zu, aber sehr weit von der Wahrheit befinden wir uns damit nicht.

Du hast nicht den Job erhalten, den du haben wolltest? Also hast du aufgegeben danach zu suchen. Du bist zum ersten Mal Laufen gegangen und völlig kaputt heimgekehrt? Also hast du den Sport aufgegeben. Du sahst dich mit zehn Kilo weniger auf den Hüften und hast diese eine Diät ausprobiert? Als du nicht die erwarteten Resultate sahst, hast du aufgegeben. 

Mehr hierzu findest du auch auf Juice Plus+.

 


Aber was lässt den Menschen aufgeben?

 

Es gibt viele Gründe, warum Menschen aufgeben wollen. Darunter sind einige universelle und sehr menschliche Reaktionsweisen:

Misserfolg mit Lernschritten verwechseln:

Besser: Wer einen Misserfolg nur als kleinen Umweg betrachtet, verliert nie sein Ziel aus den Augen. Mehr zu cleveren Zielen auf Juice Plus+

Das Ergebnis ist wichtiger als die Reise:

Besser: Unseren Fokus nicht nur auf das Ziel, sondern auch auf die Reise ausrichten und dabei die Wichtigkeit des Weges dorthin vor Augen halten

Fehler sehen, bevor sie überhaupt passiert sind:

Besser: Keine Gedanken zulassen, dass etwas nicht möglich ist. An Chancen glauben.

Disziplin:

Besser: Für jeden Traum braucht es Zeit, Entschlossenheit und Bemühung. Konstantes Bestreben führt zum Erfolg.

Sich Veränderungen anpassen:

Besser: Dinge verlaufen nicht immer nach Plan. Das Entscheidende daran ist, notwendige Änderungen nicht als Ausrede zu benutzen, dass etwas nicht machbar sein kann.

 


5 Hacks,

damit das Dabeibleiben leichter fällt:


1. Ändere deine Denkweise

 

Reframing ist das Zauberwort. Gib der Situation eine neue Perspektive. Aus »Ich kann nicht« wird plötzlich »Ich kann das noch nicht.« Spürst du den feinen Unterschied? Inwiefern könnte das, was gerade passiert, genau richtig sein für dich? Was könnte hier die Chance sein? Was kannst du daraus lernen? Wie könntest du das noch sehen?

 

2. Aufgabe in Teile splitten

 

Jede Situation kann in kleinere Einheiten aufgeteilt werden. Langfristige Pläne werden so in kurzfristige Ziele unterteilt, die dir dabei helfen, zielsicherer und einfacher voranzukommen. Sei bereit, dich neuen Situationen anzupassen und erinnere dich immer daran, weshalb du eigentlich damit angefangen hast.

3. Deinen Fortschritt sichtbar machen

 

Trete von Zeit zu Zeit einen Schritt zurück. Werde dir der bereits erreichten Ziele bewusst, indem du sie aufschreibst. Feiere auch mal einen kleinen Erfolg. Kleine, sichtbare Ergebnisse helfen dir, dein Selbstwertgefühl und deine Motivation zu steigern.

 

4. Aktiviere dein Umfeld

 

Es ist bewiesen, dass Menschen Ziele schneller erreichen, je mehr Personen davon wissen. In schwierigen Situationen nicht aufzugeben ist einfacher, wenn man die Unterstützung anderer spüren kann. Sprich über deine Ziele und bis wann du sie zu erreichen gedenkst. Dies fördert die Selbstverantwortung in einer gegebenen Situation. Der Austausch kann Räume für neue Ideen öffnen, gemeinsame Erfahrungen neue Lösungsansätze bringen.

 

5. Sorge für dich

 

Bewegung und gesunde Ernährung halten dich fit. Gesunde Menschen sind weniger gestresst und können sich konzentrierter ihren Zielen widmen. Achte darauf, genügend zu schlafen. Nimm regelmäßige Mahlzeiten mit viel Obst und Gemüsen zu dir. Bevorzuge Getränke ohne Zucker, Koffein und Alkohol. Gönn dir auch mal etwas.

»Was wir können, oder nicht können, was wir als möglich oder unmöglich ansehen, ist selten ein Ausdruck unserer wirklichen Fähigkeiten. Es ist viel öfter eine Frage unserer Glaubenssätze über uns selbst.« - Tony Robbins

Anstatt mich aufzugeben, entscheide ich mich heute bewusst dafür, an mich und meine Fähigkeiten zu glauben. Rom wurde nicht an einem Tag erbaut. Jeder Schritt – ob mit positivem oder negativem Ergebnis – lässt mich wachsen, gibt mir neue Zuversicht und Stärke.

 

Also: Nicht aufgeben. Dranbleiben.
Ich weiß jetzt, dass ich es wert bin. 

Und du auch.

Kommentar schreiben

Willst du einen Kommentar schreiben? Wir würden uns darüber freuen. Bitte beachte, dass alle Kommentare moderiert sind. Alles was nach SPAM aussieht wird gelöscht. Versuche die Unterhaltung für alle Teilnehmer sinnvoll zu gestalten.