Schliessen

Nach was möchtest du suchen?

Schliessen

Keine Artikel zum Anzeigen

Product
Menge 0
Sfr0.00

Mein Account

Selbstfürsorge – 5 einfache Schritte die dein Wohlbefinden steigern

Selbstfürsorge - ein schlichtes Wort mit sehr großer Wirksamkeit. Warum? Ganz einfach: Weil es maßgeblich zu deiner Gesundheit beiträgt, wenn du dich gut um dich selbst kümmerst. Mittlerweile ist es sogar erwiesen, dass sich deine Lebenshaltung auch auf Zellebene zeigt! Und darüber hinaus dein Lebensstil auch nachfolgende Generationen prägt. Körper und Geist arbeiten ganz eng zusammen, weshalb Selbstfürsorge zu einem wichtigen Präventionsprogramm für dich werden soll, sofern er das noch nicht ist. Es macht dich stark und letztendlich profitiert deine Gesundheit im höchsten Maße davon. Wie du es in 5 einfachen Schritten jeden Tag schaffst, gut auf dich zu schauen und dich der Selbstfürsorge zu widmen, hab ich hier zusammengefasst. Denn nur, wenn du dir Zeit für dich und deine Bedürfnisse nimmst, wird auch dein Wohlbefinden dauerhaft gesteigert.

Stressreduktion und Loslassen

Stressreduktion und Loslassen

 

Stress entsteht nicht durch äußere Einflüsse sondern immer durch unsere Denkmuster, und bedeutet, dass wir den Kontakt zu uns verloren haben. Unsere Tage und Wochen sind oft so vollgetaktet mit Terminen, dass man oft das Gefühl hat, auch Essen und Atmen in den Terminplan eintragen zu müssen, um in der Hektik nicht darauf zu vergessen. Dabei ist das Leben viel mehr als ein Stundenplan! Entscheidend ist nämlich, dass wir nie mehr als einen Gedanken von Stressfreiheit entfernt sind. Oft sind wir einfach zu sehr damit beschäftigt, über das Problem nachzudenken, dabei überhören wir oft unsere innere Stimme, die bereits die Lösung bereithält. Diese 3 Schritte sind Teil deiner Selbstfürsorge und helfen dir, den Stress loslassen zu können:

  1. Verabschiede dich vom Gedanken, immer alles sofort erledigen zu müssen. Denn es gibt immer mehr zu tun, als du tun kannst.
  2. Mehr ist nicht besser, weil Qualität vor Quantität geht. Wenn du dazu neigst, alles erledigen zu wollen ohne dir zwischendurch eine Pause zu vergönnen, kommst du schnell in ein Hamsterrad. Am produktivsten bist du, wenn du die richtigen Dinge zur richtigen Zeit erledigst.
  3. Ein paar Minuten bewusst Atmen, hilft Klarheit und Ruhe zu schaffen, sich von störenden Gedanken zu befreien, und im Hier und Jetzt präsent zu sein.

Es ist wichtig, sich gedanklich nicht selbst im Weg zu stehen. So wird unglaublich viel Energie wieder frei, die du für dein Leben und deinen Alltag zur Verfügung hast.

Pärchen kocht am Herd | Juice Plus+

Gesunde und ausgewogene Ernährung

 

Du kannst jeden Tag mit wenig Aufwand zu deiner Gesundheit beitragen. Zur Selbstfürsorge gehört auch, dass dein Körper mit gesunden Nährstoffen versorgt wird. Nur so wirst du auch ausreichend mit Energie versorgt. Das oberste Gebot für eine ausgewogene Ernährung ist, auf Qualität zu achten. Je mehr frische und regionale Lebensmittel du verwendest, desto mehr Lebenskraft erhältst du aus der Nahrung.

  1. Beginne deinen Tag bewusst mit einem warmen Frühstück, das regt den Stoffwechsel an und sorgt nachhaltig tagsüber für Energie. Wenn du am Morgen noch nichts essen kannst, ist es wichtig, auf deinen Körper zu hören. Ein Kräutertee oder heißes Zitronenwasser lassen dich auch gut in deinen Tag starten.
  2. Für den Hunger zwischendurch ist frisches Obst, Gemüse oder auch Nüsse und Trockenfrüchte optimal. Auch praktisch für unterwegs und optimal zum Vorbereiten sind Smoothies. Sie versorgen dich mit der notwendigen Energie und belasten den Stoffwechsel nicht.
  3. Versuche, Fertiggerichte zu vermeiden und so oft es geht, frisch zu kochen. Keine Sorge, das geht oft einfacher als du denkst. Gemeinsam mit dem Partner oder mit Freunden macht es gleich noch doppelt so viel Spaß!
Frau macht Crunches und Situps auf dem Boden | Juice Plus+

Bewegung und Sport

 

Ganz und gar ohne Bewegung ist nicht. Unser Körper braucht beides um gesund zu sein: Anspannung und Entspannung, und das am besten regelmäßig. Das heißt nicht, dass du dich täglich bis auf dein Maximum auspowern sollst. Sondern dazu zählt schon 15 bis 20 Minuten Bewegung in der frischen Luft, Spazieren gehen, mal das Fahrrad statt dem Auto zu nehmen, die Treppe statt den Lift zu benutzen, usw. Am besten, du machst dir zu Wochenbeginn fixe Termine in deinem Kalender, an denen du Sport machst. Wenn du dich mit einem Trainingspartner verabredest, steigert das deine Motivation noch zusätzlich. Du wirst schnell merken, wie sehr du dich rundherum wohlfühlst, wenn du dich regelmäßig um deine Fitness kümmerst. Dein Körper wird dir diese Art von Selbstfürsorge danken, indem er dich leistungsfähiger macht und dich ausreichend mit Energie versorgt. Und auch die Figur profitiert davon.

Tagebuch Dankbarkeit | Juice Plus+

"Man sieht oft etwas hundertmal, tausendmal, ehe man es zum ersten Mal richtig sieht". 
Christian Morgenstern 1871 - 19149

Dankbarkeit

 

Der Alltag lässt uns oft auf uns selbst vergessen. Und auch darauf, dass wir das Schöne und Gute in unserem Leben kaum wahrnehmen oder als selbstverständlich ansehen. Dabei ist Dankbarkeit ein kraftvoller Prozess der die Energie umschaltet. Die Aufmerksamkeit wird noch stärker auf schöne Dinge gelenkt.

Ein Dankbarkeitstagebuch hilft dir dabei, die Dinge, Menschen oder Situationen die dir Freude machen, jeden Tag festzuhalten. Diese positive Kraft wirkt sich nicht nur auf deine Lebensfreude und auf dein Umfeld, sondern auch auf dein Immunsystem aus! Die wahren Schätze liegen oft im Alltag versteckt. Die Kunst liegt oft darin, diese wahrzunehmen und wertzuschätzen.

Dankbarkeit...

  1. macht glücklich und wirkt sich positiv auf dein Immunsystem aus
  2. steigert dein Selbstwertgefühl und senkt chronischen Stress
  3. hilft dir, deine Motivation zu erhöhen und deine Ziele zu erreichen

Wenn du beginnst, Dankbarkeitsrituale in deinen Alltag einzubauen, wirst du mit der Zeit feststellen, dass dein Alltag bewusster und achtsamer wird. In diesem Sinne: Jeder Gedanke ein DANKE!

Frau meditiert am Strand bei Sonnenuntergang| Juice Plus+

Me-Time: Meditation

 

Die Geschwindigkeit, mit der wir uns im Alltag bewegen, die vielfältige Kommunikations- und Interaktionsmöglichkeit, die vielen Informationen und Nachrichten die wir tagsüber bewusst und auch unbewusst wahrnehmen, bringen große Herausforderungen mit sich. Um sich nicht in dieser Schnelllebigkeit zu verlieren ist es wichtig, sich auf das Wesentliche zu besinnen. Das gelingt am besten mit kurzen Auszeiten oder Meditationen.

Das fordert allerdings ein gewisses Maß an Übung. Wenn du noch nie meditiert hast, mag es dir möglicherweise zu Beginn schwerer fallen, dich nur auf den eigenen Atemfluss und die Stille einzulassen. Mit nachhaltiger Praxis bildet Meditation eine höhere Konzentration aus, vereinfacht klares Denken und fördert die emotionale Stabilität. Je einfacher die Meditation, umso wirkungsvoller:

  1. Suche dir einen schönen Platz, während der warme Jahreszeit eignet sich die Natur besonders gut
  2. Schließe deine Augen und beginne bewusst ein- und auszuatmen
  3. Versuche, deine Gedanken und die damit auftauchenden Gefühle anzunehmen und zu akzeptieren. Atme weiter bewusst ein- und aus.
  4. Lass deine Erwartungen los, etwas zwingend erreichen oder hingelangen zu wollen. Das Geheimnis liegt in der Annahme und im Loslassen
Bild von Zitat: How we live is what makes us real | Juice Plus+

Selbstfürsorge zur Routine machen

 

Wer sich regelmäßig Zeit für sich nimmt, lebt gesünder, ist leistungsfähiger und geistig fitter. Deshalb ist es wichtig, sich dessen bewusst zu sein, dass wir alles, was wir für ein glückliches und erfülltes Dasein brauchen, bereits in uns tragen. Sei es dir wert, dass du gut auf dich schaust und jeden Tag gut auf dich acht gibst. Gelebte Selbstfürsorge ist eine Entscheidung, die du jeden Tag für dich treffen solltest. Take care of you!

Kommentar schreiben

Willst du einen Kommentar schreiben? Wir würden uns darüber freuen. Bitte beachte, dass alle Kommentare moderiert sind. Alles was nach SPAM aussieht wird gelöscht. Versuche die Unterhaltung für alle Teilnehmer sinnvoll zu gestalten.