Schliessen

Nach was möchtest du suchen?

Schliessen

Keine Artikel zum Anzeigen

Product
Menge 0
0.00
Plus Steuern

Mein Account

Informed-Choice Zertifizierung

Ethisch korrekter und fairer Sport sind Juice Plus+ sehr wichtig. Deshalb möchten wir nachweisen, dass unsere Produkte strengstens auf über 200 verbotene Doping-Substanzen getestet werden.

Informed-Choice hat die Juice Plus+ und Complete by Juice Plus+ Produkte getestet, welche für Profisportler relevant sind.

Bei der Informed-Choice Zertifizierung handelt es sich um ein freiwilliges Qualitätssicherungsprogramm für Sportlernahrungsmittel.

WELCHE PRODUKTE SIND VON INFORMED-CHOICE ZERTIFIZIERT?

  • Juice Plus+ Kapseln - Obst-, Gemüse-, Beeren-Auslese und Omega Auslese
  • Complete – Chocolate und Vanilla Shakes, der Chocolate-, der Mixed Fruit Bar und die Suppe 
Informed Choice Juice Plus+ Products

WARUM DAS FÜR SPITZENSPORTLER WICHTIG IST?

Sportler, besonders Profisportler, legen großen Wert auf unverfälschte Produkte, die völlig frei von unerlaubten Substanzen sind. Informed Choice als international anerkanntes Prüfsiegel bestätigt dies für die Juice Plus+ und Complete Produkte. Die Zertifizierung gibt den Profisportlern somit die Gewissheit ihre Gesundheit und Profikarriere nicht zu gefährden. 

WER STEHT HINTER INFORMED-CHOICE UND WAS IST DIE AUFGABE DES PROGRAMMS?

Unsere Produkte werden für die Zertifizierung von den professionellsten und angesehensten Institutionen geprüft. So bestätig Informed-Choice, dass die Produkte bzw. Rohstoffe mindestens einmal im Monat vom LGC (Laboratory of the Governments Chemists), einem Anti-Dopinglabor von Weltrang, auf verbotene Substanzen getestet werden.

IC-Black

IM WESENTLICHEN IST INFORMED-CHOICE EIN QUALITÄTSSICHERUNGSPROGRAMM FÜR JUICE PLUS+

Informed-Choice-Überprüfungen und Kontrollen:

  • Sportlernahrunugsmittel
  • Zulieferer der Sportlernahrungsmittelindustrie
  • Herstellerbetriebe von Nahrungsergänzungsmitteln

Dabei wird ein strenger Prozess eingehalten, der mit einem Kontrollaudit beginnt und mit monatlichen Tests fortfährt. Nur bei einem zufriedenstellenden Audit und keinerlei problematischen Inhalten, kann ein Produkt in das Programm aufgenommen werden und damit die Informed-Choice Zertifizierung erhalten.

Stages-DE


HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

(Von der Informed-Choice-Website)

Ist LGC ein akkreditiertes Labor?

LGC ist nach ISO 17025 für eine breite Palette von analytischen Tests akkreditiert, einschließlich der Analyse von Nahrungsergänzungsmitteln / Inhaltsstoffen für verbotene Substanzen. LGC Fordham hat diese Akkreditierung für das Testen der Inhaltsstoffe von Nahrungsmitteln seit 2003, gewährt von UKAS (United Kingdom Accreditation Service, siehe www.ukas.com: Labor Nr. 1187). LGC Lexington erhielt seine Akkreditierung von A2LA (American Association for Laboratory Accreditation), siehe www.a2la.org: Zertifikat Nr. 3244.01) im Jahr 2012 kurz nach der Eröffnung. Diese Akkreditierung deckt alle relevanten Matrizen ab: Pulver, Riegel, Flüssigkeiten, Kapseln, Tabletten usw. Alle Tests haben definierte Kapazitäten in ihrer Methodik sowie Berichtsgrenzen.

Welche Substanzen überprüft die INFORMED-CHOICE?

Die Testkapazität von LGC für Nahrungsergänzungsmittel / Inhaltsstoffe umfasst die Analyse von mehr als 200 Substanzen, die im Sport verboten sind, sowie Substanzen, die eine Gefahr für die Produktkontamination darstellen. Diese Substanzen umfassen Drogen, anabole Mittel, Stimulanzien, Beta-2-Agonisten, Maskierungsmittel usw.

Was sind die wichtigsten Dinge, die in einem Test- und Zertifizierungsprogramm zu beachten sind?

  1. Die Testmethoden sind nach ISO 17025 (einem internationalen analytischen Teststandard) akkreditiert
  2. Diese akkreditierten Methoden werden für alle relevanten Formulierungen (Flüssigkeiten, Pulver, Tabletten, Kapseln, Riegel usw.) verwendet
  3. Der Test wird von einem anerkannten WADA-erfahrenen Labor durchgeführt (mit nachgewiesener Fähigkeit)
  4. Ein gründliches Audit der Herstellungs- und Lieferketten-Qualitätssysteme, um sicherzustellen, dass die Produkte nach strengen GMP-Standards hergestellt werden.
  5. Dass das Programm sich zu Bildung und Ausbildung verpflichtet hat
  6. Dass das Programm die Forschung im Bereich Supplemente und Sport unterstützt

Wie lange testet LGC bereits verbotene Substanzen in Nahrungsergänzungsmitteln?

LGC testet seit 2002 verbotene Substanzen im Sportbereich und hat in diesem Zeitraum dabei Zehntausende von Produktproben getestet. LGC testet derzeit über 13.000 Proben pro Jahr für mehr als 250 Ernährungsunternehmen weltweit.

FÜR WEITERE INFORMATIONEN

Informed Choice (Auf Englisch)
http://www.informed-choice.org

World Anti-Doping Agency (Auf Englisch)
https://www.wada-ama.org/en/questions-answers/prohibited-list

Swimmer Juice Plus+ Informed Choice