Schliessen

Nach was möchtest du suchen?

Schliessen

Keine Artikel zum Anzeigen

Product
Menge 0
Sfr 0.00

Mein Account

Sommerferien, GO oder PAUSE?

Liebe Ellen, in diesem Sommer planen wir Urlaub am Mittelmeer, in den Skandinavischen Ländern und in der Gegend Deutschland/Schweiz/Österreich. Wir freuen uns bereits darauf, möglichst viel Neues auszuprobieren und die Orte richtig zu erforschen. Wir haben aber auch Bedenken, unsere gesunden Vorsätze nicht einhalten zu können. Kannst du uns ein paar Tipps für diese Länder geben?

Als erstes solltest du dir meinen letzten Artikel durchlesen um dir die grundlegenden Tipps zum Verreisen im Sommer anzueignen um dann in diesem Artikel zu lernen wie du am besten durch dein Wunschland reist.

MITTELMEER

Forschungen konnten aufzeigen, dass die typische Mittelmeer-Ernährung viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat, vom reduzierten Risiko bei Herzkrankheiten und Krebs bis hin zu einem längeren Leben. Die Ernährung im Mittelmeerraum konzentriert sich dabei vor allem auf die lokale Küche aus Italien, Frankreich, Griechenland, Spanien und Portugal. Obwohl die Länder unterschiedliche Gerichte aufweisen, basieren die Mahlzeiten in der Regel auf Gemüse, Früchten, Nüssen, Bohnen, Körnern, Olivenöl und Fisch. Die Menschen in diesen Ländern sind auch bekannt dafür, ihr Essen richtig zu genießen. 

Die guten Dinge, Top 9 Go!

1.     Mehr ungesättigte als gesättigte Fette – gut fürs Herz!

2.     Mehr Fisch und Geflügel als rotes Fleisch

3.     Frische Früchte anstatt süßer, aufwändiger Desserts

4.     Jede Menge buntes Gemüse

5.     Eiweißreiche Bohnen und Hülsenfrüchte

6.     Vollkornbrot, -pasta oder -pita.

7.     Frische Saisongerichte, die schnell und clever zubereitet werden

8.     Zusätze wie Öl und Saucen werden in der Regel separat serviert, sind also kein Problem

9.     Mittelmeergewürze und Kräuter wie Basilikum, Koriander, Rosmarin, Knoblauch, Thymian und Zimt sorgen für einen so intensiven Geschmack, dass du vielleicht gar kein Salz brauchst. Einige davon wirken sich sogar positiv auf deine Gesundheit aus.

Mach mal Pause, achte aber auf diese 5 Tipps!

1.     Qualität vor Quantität…  Olivenöl ist schön und gut, beschränke dich aber auf 2-3 Esslöffel pro Tag. Aktuelle Vorschriften raten dazu, alle möglichen Fette zu begrenzen und von gesättigten auf ungesättigte Fettsäuren wie Olivenöl zu wechseln. Ein Esslöffel Öl/Fett enthält aber ungefähr 120kcal und auch deine Fettaufnahme sollte nicht über 30% deiner gesamten Ernährung liegen um ungesunde Gewichtszunahme zu vermeiden. Versuche auch mal Balsamico Essig um deine Speisen geschmacklich zu erweitern.

2.     Greif bei fettigen Käse-Sorten weniger zu.  Iss stattdessen Feta, Ricotta oder Ziegenkäse, welche leckere Alternativen mit wenig Fett darstellen.

3.     Geh nach dem Eis spazieren!  Länder am Mittelmeer haben oft fantastische, malerische Gelattos, Sorbets und Eiscreme zu bieten, die man nicht verpassen sollte! Warum lauft ihr nicht in die Gelateria, wie es die Einheimischen machen, um richtig hungrig zu werden? Wusstest du, dass Gelatto typischerweise weniger Fett als Eiscreme enthält?

4.     Iss langsam:  In den Mittelmeer-Regionen dauert die Mittagspause gerne einmal 2 Stunden. Genug Zeit also, um dir Zeit beim Essen zu lassen, weniger zu Essen und jeden Bissen zu genießen.

5.     Rotweine sind gut fürs Herz  und überall erhältlich. Behalte aber deinen Konsum im Auge, indem du diese einfache Grafik benutzt um herauszufinden was die empfohlene Menge für deinen Lieblingswein ist.

SKANDINAVIEN

Die nordischen oder skandinavischen Länder wie Finnland, Norwegen, Schweden, Dänemark und Island sind bekannt für ihre gesunden und glücklichen Bürger. Schweden gehört regelmäßig zu den Ländern mit der höchsten Lebenserwartung und Forbes, Bloomberg und andere Magazine führten auch die anderen Länder regelmäßig auf ihren Listen der „gesundesten Ländern der Welt“

Die guten Dinge, Top 7 Go!

1.     Jede Menge gesunden Fisch  wie Hering, Thunfisch, Lachs, Makrele und Kabeljau sind reich an Eiweißen, Omega-3 und Antioxidantien.

2.     Skandinavische Gerichte haben weniger Zutaten als ihre südlichen Pendants; Sie achten daher noch stärker auf die Qualität der verwendeten Produkte.

3.     Frisches Gemüse,  besonders Wurzelgemüse werden einfach nur geröstet oder in der Pfanne angerührt.

4.     Roggenbrot, ein echter Klassiker, enthält lösliche Ballaststoffe, die sehr sättigend sind und dir helfen kann deinen Cholesterinspiegel, Blutzucker und Hungerattacken zu senken.

5.     Rapsöl ist das zum Kochen meistgenutzte Öl in Skandinavien. Es hat eine höhere Konzentration an gesunden Fettsäuren als alle anderen Gemüseöle und ist eine gute Vitamin E Quelle

6.     Sport wird in Skandinavien nahtlos in den Alltag eingebunden. Knapp 30% der Dänen und 50% der Schweden die in Städten leben, fahren mit dem Fahrrad zur Arbeit und auch die anderen Länder gehören zu den Ländern mit der höchsten Fahrradkonzentration. Wie wäre es also, in diesen Ländern mit dem Fahrrad durch die Gegend zu fahren, anstatt ein Auto zu mieten oder die Öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.

7.     Saunas sind ein wichtiger Teil der skandinavischen Kultur. Mit zahlreichen erforschten gesunden Vorzügen, wie Entgiftung des Körpers, besserem Schlaf sowie verbesserten Kardiovaskulären Funktionen. Auch das Schwitzen führt zu einem erhöhten Kalorienverbrauch… eine fantastische Idee für deinen Aufenthalt. 

Mach mal Pause, achte aber auf diese 3 Tipps!

1.     Fika gilt als Soziale Institution in Skandinavien. Es steht für eine Pause, in der man sich Zeit für einen Kaffee nimmt und beinhaltet immer auch etwas zu Essen, wie Kekse, Kuchen oder Süßigkeiten. Solltest du Fikas genießen wollen, ziehe sie bei deiner Tagesplanung in Betracht.

2.     Spezialitäten wie Dänisches Gebäck oder Schwedische Kanelbullar (Zimtschnecken) sind unglaublich lecker und sollten auf keinen Fall verpasst werden… solange du dich etwas zurückhältst.

3.     Portionen Nach meiner eigenen Erfahrung werden Portionen grösser, je nördlicher man reist und je grösser die Leute werden. Auf deine Portionsgrößen zu achten ist also sehr entscheidend. Zu viel des Guten ist immer noch zu viel.

DEUTSCHLAND – SCHWEIZ - ÖSTERREICH

Die Deutsche Ernährung ist sehr eiweißreich aber auch oft sehr fetthaltig und enthält einiges an Zucker. Auch die traditionelle Ernährung ist sehr schwer und stärkehaltig. Heutzutage gibt es aber viele Vegane, vegetarische oder anderweitig gesunde Restaurants, mit ein wenig Planung fällt es dir also nicht schwer, gesunde Ernährung zu finden. Eine Mahlzeit besteht in der Regel aus verschiedenen Sorten Fleisch und die wundervollen Backwaren solltest du dir auf keinen Fall entgehen lassen.

Die guten Dinge, Top 8 Go!

1.     Geregelte Mahlzeiten:  Hier wird “Morgens wie ein Kaiser, Mittags wie ein König, Abends wie ein Bettelknabe” eingehalten. Vor allem morgens und mittags werden große Mahlzeiten eingenommen, was dem Kreislauf helfen soll.

2.     Brote sind in der Regel nicht Weißbrote oder sehr stärkehaltig wie die traditionellen Brote am Mittelmeer, sondern stattdessen grobe Vollkornbrote wie Roggen-, Dinkel-, Hirse oder Weizenbrote, die für ein langes Sättigungsgefühl sorgen.

3.     Sauerkraut hat nachweislich unglaubliche Vorzüge für unsere Gesundheit, wie verbesserte Verdauung, wenig Kalorien, zahlreiche Enzyme und Vitamin C.

4.     Birchermüesli ist immer zu empfehlen! Es ist reich an Inhaltsstoffen und besteht in der Regel aus Hafer, Körnern, frischen oder getrockneten Früchten, Samen und Nüssen, die dann mit Kuh-, Soja- oder Mandelmilch respektive Joghurt oder Fruchtsäften gemischt werden.

5.     Kühe liefern jede Menge Kalzium, sei es durch Käse, Milch oder leckeres Joghurt.

6.     Obst- und Gemüsemärkte  offerieren eine Vielzahl an Früchten und Gemüse um deinen Vorrat aufzustocken während du am Reisen bist. Das ist besonders wichtig, weil die Deutsche Ernährung ansonsten nicht allzu viele Früchte und Gemüse enthält. Erkundige dich vorher online nach Alternativen und falls du keine guten findest, um deine 5-pro-Tag zu erfüllen, stelle sicher, dass du deine Juice PLUS+ Kapseln im Gepäck hast, und einen Juice PLUS+ Complete Bar mitnimmst.

7.     Die Berge  in der Schweiz, Deutschland und Österreich bieten das ganze Jahr wunderschöne Wandermöglichkeiten, die du unbedingt nutzen solltest.

8.     Fahrradfahren  ist stark verbreitet in diesen drei Ländern, da man nicht nur schnell unterwegs ist, sondern dabei auch noch die Natur, Menschen und Städte entdecken kann. Lade dir eine dieser Apps runter um mehr zu erfahren!

Mach mal Pause, achte aber auf diese 5 Tipps!

1.     Verlockende Wurstwaren  wie Currywurst oder Bratwurst mit Pommes sind reich an ungesunden gesättigten Fettsäuren, du solltest sie also in Massen genießen.

2.     “Kaffee und Kuchen sind Treffen bei denen sich Jung und Alt, Familie und Freunde am Nachmittag treffen um Kaffee zusammen zu trinken und lecken Kuchen zu genießen, ein wahrer Schmaus! Diese Kuchen sind super lecker, also warum probierst du nicht ein Stück oder zwei auf deiner Reise? Empfehlen kann ich: Schwarzwälder Kirschtorte, Zwetschgenkuchen, Apfelkuchen oder Sacher Torte

3.     Bereite dich auf ein (an gesättigten Fettsäuren) reiches Fondue oder Raclette vor, welche vor allem an kalten Wintertagen serviert, aber auch von einigen Restaurants das ganze Jahr durch angeboten werden. Mit Käse überzogenes Brot oder Kartoffeln sollten aber auf keinen Fall verpasst werden, am besten macht ihr vorher eine lange Wanderung durch die Berge.

4.     Geniess die Vorteile von Schokolade,  besonders Schweizer Schokolade. Obwohl Sie mehr Schokolade essen als alle andern Länder der Welt, gehören die Schweizer immer noch zu den gesundesten Ländern der Welt!

5.     Bier  gibt es an jeder Ecke (denk an die deutschen Biergärten!) und in manchen Ländern ist es sogar ein Landesgetränk! Es wird behauptet, dass es einige positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat, du solltest aber dennoch deinen Konsum im Auge behalten. Diese kleine Grafik hilft dir, die optimale Menge für dich zu finden.

 

Gute Reise und guten Appetit, wo auch immer es dich hin verschlägt. Denk dran, dass dein Urlaub auch eine Zeit der Erholung ist und du dir auch mal eine PAUSE gönnen solltest! Nächsten Monat werden wir uns konzentriert mit deinen Kindern beschäftigten und ein paar Strategien, wie der Schulanfang leichter fällt!

Kommentar schreiben

Willst du einen Kommentar schreiben? Wir würden uns darüber freuen. Bitte beachte, dass alle Kommentare moderiert sind. Alles was nach SPAM aussieht wird gelöscht. Versuche die Unterhaltung für alle Teilnehmer sinnvoll zu gestalten.