Schliessen

Nach was möchtest du suchen?

Schliessen

Keine Artikel zum Anzeigen

Product
Menge 0
Sfr 0.00

Mein Account

Besser Schlafen mit diesen 10 One Simple Changes

Studien zeigen, dass etwa 30 % der westeuropäischen Bevölkerung über Schlafstörungen klagt. Schlaf hat einen maßgeblichen Einfluss auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Ausreichend und qualitativ gut zu schlafen hat Auswirkungen auf die mentale Gesundheit, körperliche Gesundheit und Lebensqualität. Einfach gesagt die Qualität und länge des Schlafes wirkt sich auf die Qualität und die Länge deines Lebens aus. Hier sind 10 One Simple Changes, die dich besser schlafen lassen.

  1. Besser Essen, besser schlafen. Eine kleine ausgewogene Mahlzeit, einige Stunden bevor du zu Bett gehst, lässt dich ruhiger schlafen.
  2. Besser Trinken, besser schlafen. Kein oder wenn nur wenig Alkohol, kein Koffein vor dem Schlafengehen, lässt dich ruhiger schlafen.
  3. Mehr Bewegung, besser schlafen. Es wurde herausgefunden, dass sich 150 Minuten Sport pro Woche positiv auf den Schlaf auswirken. Was die richtige Zeit für Sport angeht gibt es unterschiedliche Meinungen. Die medizinische Abteilung der Universität Maryland empfiehlt 2 Stunden vor dem Schlafengehen sportliche Aktivitäten einzuschränken.
  4. Vorausplanen und feste Zeiten für das Zubettgehen planen. Plan den Tag rückwärst, so dass du zur rechten Zeit ins Bett gehst. Du solltest einen regelmäßigen Schlafrhythmus haben zwischen 7 und 9 Stunden. Behalte deinen Rhythmus auch am Wochenende bei, das macht es dir einfacher am Morgen aufzustehen und abends zu Bett zu gehen. Auch, wenn uns der Alltag manchmal einen Strich durch die Rechnung macht, können kleine Veränderungen im Schlafrhythmus schon vieles bewirken.
  5. 2 Stunden vor dem Schlafengehen abschalten! Studien zeigen, dass sich Bildschirme von Smartphones, E-Readern, Laptops, Computern, Fernsehern und Tablets negativ auf den Schlaf auswirken. Das blaue Licht von Bildschirmen kann zu Schlaflosigkeit und Rastlosigkeit führen, da es die Melatonin Ausschüttung unterdrückt – neuere Studien zeigen sogar, dass sich dies ebenso auf die Müdigkeit und Produktivität am nächsten Tag auswirkt.
  6. Ein klassisches Buch lesen. Wenn du vor dem Schlafengehen etwas lesen möchtest, greif zu einem klassischen Buch und vermeide so das Lesen auf einem Bildschirm.
  7. Nutz ein Stück Papier als „Gehirnabfall“. Ein Weg seinen Kopf frei von den Gedanken des Tages zu bekommen ist sie vor dem Schlafengehen aufzuschreiben, um sie zu verarbeiten. Ein paar Worte oder Sätze niederzuschreiben hilft beim Abschalten und du kannst sie am nächsten wieder hervor holen.
  8. Das Schlafzimmer aufräumen. Im Schlafzimmer lädst du deine Batterien für den nächsten Tag wieder auf. Das Letzte und Erste an was du denkst und was du wahrnimmst bevor du einschläfst, hat einen Einfluss auf deine Schlafqualität und deine morgendliche Stimmung. Wenn also das Letzte, was du siehst ein chaotisches Schlafzimmer ist, hast du falsche Voraussetzungen für ruhigen Schlaf. Ein aufgeräumtes und harmonisches Schlafzimmer ist ein einfacher Weg etwas an deiner Schlafqualität zu verbessern
  9. Atemübungen und Abschalten lernen. Techniken zu erlenen, die den Geist und Körper nach einem stressigen Tag entspannen, ist ein guter Weg Schlafproblemen vorzubeugen. Bewusst Ein- und Auszuatmen, dich auch deine Atmung zu fokussieren und nichts anderes nebenher zu tun, kann deine Entspannung fördern.
  10. Sich Auszeiten an der frischen Luft nehmen. Pausen an der frischen Luft und im Tageslicht können dir dabei helfen besser zu Schlafen da Sonnenlicht einen Einfluss auf unsere innere Uhr hat. Studien zeigen zudem einen positiven Einfluss von Tageslicht auf unsere Stimmung und unsere Produktivität.
 
Kommentar schreiben

Willst du einen Kommentar schreiben? Wir würden uns darüber freuen. Bitte beachte, dass alle Kommentare moderiert sind. Alles was nach SPAM aussieht wird gelöscht. Versuche die Unterhaltung für alle Teilnehmer sinnvoll zu gestalten.