Schliessen

Nach was möchtest du suchen?

Schliessen

Keine Artikel zum Anzeigen

Product
Menge 0
0.00
Plus Steuern

Mein Account

Richtige Ernährung für Kinder während der Sommerferien

In diesen Sommerferien verbringen unsere Kinder viel Zeit zu Hause in den eigenen vier Wänden. Tagsüber sind sie oft allein und verbringen viel Zeit vor dem Fernseher oder dem Computer, ohne sich mit etwas Sinnvollem zu beschäftigen und ohne jegliche Routine, ohne irgendetwas Sinnvolles dass sie unternehmen können. Außerdem sind Ausflüge, zum Beispiel ins Schwimmbad oder auch ins Sommerlager häufig mit Fast Food, Snacks oder Essen mit reichlich Salz und Fetten verbunden. All diese Speisen führen oftmals zu einer ungesunden Ernährung bestehend aus unregelmäßigen Mahlzeiten, zuckerhaltigem Essen und Snacks die wiederum zu Gewichtszunahme über die Sommerferien führen.

Wie schafft man es auch während der Sommerferien eine ausgewogene Ernährung beizubehalten?? Hier ein paar Faustregeln welche euch helfen können:

  • Mahlzeiten vorausplanen: Es ist wichtig, sich mit den Kindern hinzusetzen und den Tag auf die Ernährung bezogen und auch darüber hinaus durchzuplanen. Bei der Planung ihrer Tage ist es wichtig festzulegen, wann sie aufstehen, zu Bett gehen; wann sie essen, wann sie fernsehen können und wann sie sich körperlich betätigen. Man sollte sich auch auf die Anzahl der erlaubten Snacks pro Tag/Woche, inklusive Eis und Süßigkeiten, einigen.
  • Es ist wichtig, sich Gedanken darüber zu machen, woraus ihre Mahlzeiten bestehen und wer sich um die Zubereitung kümmert. Eltern können ihren Kindern helfen, indem sie Mahlzeiten vorbereiten, bevor sie das Haus verlassen. So fällt es den Kindern auch leichter, ihre täglichen Essgewohnheiten und Routinen beizubehalten.
  • Den Tag sinnvoll füllen – Langeweile, die plötzlich aus der freien Zeit ohne Plan entsteht, führt oft zum Griff in den Kühlschrank, die Vorratskammer oder sonstigen Speisen. Es gibt einiges, dass Kinder mit der freien Zeit anstellen können: zusammen basteln, Freunde treffen (nicht nur über Whatsapp, Facebook und Snapchat), zusammen spielen oder andere körperliche Aktivitäten wie zum Beispiel Trampolinspringen, Seilspringen, Fußball oder Basketball.
  • Freie Zeit nutzen, um gesunde Speisen oder selbstgemachte Snacks vorzubereiten oder selber Eis am Stiel zu machen. Diese selbstgemachten Snacks können Kinder davon abhalten, Fertigsnacks zu sich zu nehmen die ungesunde Inhaltsstoffe haben. Außerdem haben wir so die Möglichkeit wertvolle Zeit mit ihnen zu verbringen. Außerdem können Früchte- oder Gemüseteller als Snacks zwischen den Mahlzeiten bereits vorher gemeinsam vorbereitet werden.
  • Gerade bei geplanten Ausflügen ist es ratsam Essen vorher zuzubereiten, zum Beispiel Sandwiches aus Vollkornbrot mit Gemüse, gekochtes Gemüse, Früchte etc. Auch die Anzahl Snacks die den Tag über gekauft werden sollte schon vor dem Ausflug feststehen, damit die Kinder frei entscheiden können was und wann sie etwas kaufen möchten. Dadurch wird das Kind in die Planung involviert und lernt, wie wichtig es ist, vorausschauend zu planen.

Falls die Zeit zu knapp wird um alle Mahlzeiten für unterwegs vorzubereiten und dann doch mal unterwegs ein Fertiggericht gekauft wird sollte darauf geachtet werden, dass dieses ausgewogen ist. Auch unterwegs findest du Vollkorn Sandwiches, gekochte statt gebratene Speisen oder Gerichte mit Gemüse und Früchten. Da diese Portionen oftmals grösser sind als von dir selbst zubereitete Portionen könnt ihr euch solche Speisen auch teilen.

  • Essen mit der ganzen Familie – bringt einige Vorteile mit sich. Bei gemeinsamen Mahlzeiten können wir mit guten Beispiel voran gehen, auf diese Weise verinnerlichen unsere Kinder gesunde Essgewohnheiten. Indem du die Kinder in das Zubereiten der Mahlzeit einbindest, gibst du ihnen eine gewisse Verantwortung, was ihnen ein Gefühl gibt, im Haushalt mitzuhelfen. Das ist aber nicht alles! Forschungen haben auch gezeigt, dass gemeinsames Essen das Risiko, Gewicht zuzunehmen senkt. Daher solltest du die zusätzliche freie Zeit nutzen um mit deinen Kindern zusammen zu kochen und zu essen.
  • Versteckte körperliche Betätigung – Bewegung im Freien wie Spazieren und Wandern sind weniger für Kinder geeignet, da sie daran meist keinen Spaß haben. Daher solltest du darauf achten lustige Aktivitäten einzubauen, damit die Kinder sich mit Freude bewegen. Ballspiele, Spielplätze, Fahrradfahren, Schwimmen etc. liefern viel Spaß und Bewegung.
  • Die perfekte Portion! Stell sicher dass ein Drittel jeder Mahlzeit aus Gemüse besteht, egal ob gekocht oder roh. Sorgeaußerdem für Abwechslung in Geschmack und Farben, um eine ausgewogene Mischung zu bieten, die nicht nur schmeckt sondern auch ansprechend aussieht.

Ich wünsche dir ruhige und besinnliche Sommerferien,

Neta Amiri

Kommentar schreiben

Willst du einen Kommentar schreiben? Wir würden uns darüber freuen. Bitte beachte, dass alle Kommentare moderiert sind. Alles was nach SPAM aussieht wird gelöscht. Versuche die Unterhaltung für alle Teilnehmer sinnvoll zu gestalten.