Schliessen

Nach was möchtest du suchen?

Schliessen

Keine Artikel zum Anzeigen

Product
Menge 0
Sfr0.00

Mein Account

Fit durch den Winter – so stärkst du dein Immunsystem

In der Stille und Geduld des Winters liegt die Kraft für das Neue 

Monika Minder

Wie bist du bis jetzt durch den Winter gekommen? Hat dein Immunsystem den Viren hoffentlich standgehalten? Falls nicht, du bist damit nicht allein. Denn in der jetzigen Jahreszeit sind wir den Erkältungsviren restlos ausgeliefert. Hinzu kommt noch die trockene Heizungsluft, die sich nicht gerade förderlich auf unsere Atmungsorgane auswirkt. Damit es für dich ab sofort ein gesunder Winter wird, kannst du deine Immunzellen mit folgenden Tipps von Grund auf stärken. So gibst du Grippe- und Erkältungsviren keine Chance und kommst fit durch diese Jahreszeit!

 

Neben gesunder und ausgewogener Ernährung ist ebenso wichtig, dass du deinem Körper ausreichend Ruhe und Schlaf vergönnst. Neben den kalten Temperaturen wird deine Immunabwehr auch durch Schlafmangel und Stress zusätzlich geschwächt. Die folgenden Superfoods solltest du dir gut merken und regelmäßig zu dir nehmen, weil sie dich nicht nur mit ausreichend Nährstoffen unterstützen, sondern dir auch dabei helfen, dich rundherum wohl zu fühlen.

  • Ingwer: Wirkt antibakteriell und effektiv gegen grippale Infekte. Diese Knolle enthält viel Vitamin C, Magnesium, Kalium und Kalzium. 

  • Brokkoli: Enthält viel Vitamin A, B und C sowie zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe die dein Immunsystem unterstützen

  • Honig: Schmeckt nicht nur ausgezeichnet auf dem Brot sondern ist auch eine gesunde Alternative im Tee anstelle von Zucker. Honig enthält entzündungshemmende Enzyme und wirkt antioxidativ.

  • Kräutertee: Insbesondere Eibischwurzel, Thymian und Pfefferminze eignen sich gut, weil sie um die Schleimhäute einen Schutzfilm legen. 
Selbstgemachter Kräutertee um die Schleimhäute zu schützen
  • Leinöl: In diesem hochwertigen Öl sind wirksame Entzündungshemmer enthalten. Ein Esslöffel pro Tag reicht aus, um dein Immunsystem zu unterstützen und stärken. Schmeckt hervorragend im Salat-Dressing, du kannst es aber auch einfach unters Müsli mischen.

  • Kurkuma: Dieses Gewürz unterstützt die Abwehrzellen und bekämpft Bakterien, Viren und freie Radikale. Es schmeckt zu jeder Art von Gemüse, aber auch als Zutat im Smoothie hervorragend.

  • Walnüsse: Ins Müsli gemischt, zum Snacken für Zwischendurch aber auch um Verfeinern von Blattsalaten schmeckt dieses heimische Superfood nicht nur ausgezeichnet, sondern ist aufgrund seiner Inhaltsstoffe mein wahrer Held! Walnüsse sind reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (Omega 3), enthalten viele Antioxidantien, regen die Bildung von weißen Blutkörperchen an, hemmen Entzündungen im Körper und verkürzen dadurch den Heilungsprozess. 

 

Walnüsse bringen viele gesundheitliche Vorteile mit sich

 

Auch wenn es dich Überwindung kostet - raus an die frische Luft! Warum sie so gesund ist? Weil  du deine Immunabwehr dabei unterstützt. Wenn du auf folgende Tipps achtest, werden dir in Zukunft Erkältungsviren nichts mehr anhaben können. Somit bist du gewappnet und kommst gesund und fit durch den Winter.

Power für die Zellen

Kühle Luft ist reich an Sauerstoff - deshalb gehe so oft wie möglich hinaus in die Frischluft, damit dein Immunsystem gut arbeiten kann. Wichtig ist auch, die Wohnräume täglich und ausreichend zu lüften. Hast du gewusst, dass die Keimzahl in schlecht belüfteten Räumen besonders erhöht ist? Ausserdem trocknen die Schleimhäute durch die trockene Heizungsluft aus, infolgedessen können sich Viren leichter darauf festsetzen. Aus diesem Grund ist Stoßlüften angesagt: Kurz aber dafür regelmäßig Fenster auf! 

Winterspaziergang immer mit Schal, Haube und Socken

Frischluft ist in der jetzigen Zeit besonders wichtig. Hier lauern jedoch überall Erkältungsviren, die sich rasch über Tröpfcheninfektion ausbreiten. Das kannst du verhindern, wenn du einen Schal nimmst, da dieser die Tröpfchen wie ein Filter abfängt und dabei die Viren daran hindern, in Mund und Nase zu gelangen. Ein zusätzlicher Vorteil ist außerdem, dass die eingeatmete Luft vorgewärmt wird, und deine Atemwege somit weniger gereizt werden. Du solltest außerdem darauf achten, Kopf und Füße warm zu halten. Diese Körperregionen reagieren auf niedrige Temperaturen bis zu fünfmal sensibler als der Rest deines Körpers. Und wird erstmal die Durchblutung der Schleimhäute verringert, können Viren ungehindert eindringen. Deshalb: Haube auf und Socken an!

Bewegung

Wenn du dich an fünf Tagen pro Woche ca. 15 Minuten lang so bewegst, dass du leicht gefordert aber nicht überfordert bist, verringerst du dein Erkältungsrisiko um die Hälfte! Der Grund dafür ist, dass Bewegung deine Immunzellen im Körper zirkulieren lassen. Dadurch werden Viren viel besser aufgespürt und können dadurch bekämpft werden. Na ist doch wunderbar, oder nicht?! So ein Winterspaziergang ist nicht nur gesund, sondern steigert das Wohlbefinden noch viel mehr. 

 

 

Durch den Wechsel von warm und kalt wird der Stoffwechsel angeregt, wodurch die Abwehrkräfte aktiviert werden. Außerdem gelangen durch das Schwitzen die Giftstoffe aus dem Körper. Regelmäßige Saunabesuche verringern das Erkältungsrisiko und erhöhen den Wohlfühlfaktor. Zudem wirkt es sich positiv auf dein Äußeres aus: Wenn du häufig in die Sauna gehst, wird dein Hautbild verfeinert und Unreinheiten verschwinden. 

Mein persönlicher Tipp: Vor allem nach dem Sport macht ein Gang in die Sauna viel Sinn, da es dir den optimalen Ausgleich bietet und deine Muskulatur entspannen kann.

Aber wie überall, gilt auch hier, übertreibe nichts und achte auf die Signale deines Körpers. Wenn du erkältet bist und dich nicht fit fühlst, solltest du auf die Sauna verzichten.

Mit diesen Tipps trägst du zur Stärkung deines Immunsystems bei und wirst somit voller Energie durch diese wunderbare Jahreszeit kommen!

 

Kommentar schreiben

Willst du einen Kommentar schreiben? Wir würden uns darüber freuen. Bitte beachte, dass alle Kommentare moderiert sind. Alles was nach SPAM aussieht wird gelöscht. Versuche die Unterhaltung für alle Teilnehmer sinnvoll zu gestalten.