Schliessen

Nach was möchtest du suchen?

Schliessen

Keine Artikel zum Anzeigen

Product
Menge 0
Sfr0.00

Mein Account

Shakshuka – Das Original-Rezept

vom Macher: Dr. Shakshuka selbst

Das Geheimnis der Shakshuka erforscht man am besten in Jaffa – bei Bino Gabso, der sich selbst und auch alle Welt "Dr. Shakshuka" nennt. Gabso wurde in Jaffa als Son lybischer Eltern geboren, die in den frühen 50ern nach Israel einwanderten. Die Freude am kochen brannte so sehr in seinem Magen, dass im Alter von 11 Jahren breits die Schule abgebrochen hat udn angefangen hat im Restaurant zu Arbeiten. 1991 gründete Gabso dann sein erstes Restaurant. 

 

Das Shakshuka-Original-Rezept

Zutaten für 6-8 Personen 

 

  • 1/2 Tasse Oliven-Öl 
  • 2 (scharfe) Peperoncini, alternativ: Paprikaschoten
  • 1 ganze Knochblauchknolle
  • 5-6 grosse, sehr reife Tomaten
  • 2 TL Salz
  • 1 EL Paprika, Rosenscharf 
  • 2 TL Paprika, edelsüss 
  • Kreuzkümmel
  • evtl. Zucker
  • Pfeffer
  • 6-8 Eier
  • Etwas Petersilie oder Frühlingszwiebel zur Garnitur

  • Optional: Fleisch oder scharfe Mettwürste 

Das Originalrezept* auf Hebräisch findet ihr hier
*für die Würzmischung verwendet Dr. Shakshuka diverse Paprika-Pulver welche er eigens zusammengemischt hat. Dies bleibt wohl jedoch ein wohlbehütetes Geheimnis. 
 

Zubereitung 

Tomaten waschen und grob schneiden.

Peperoncini waschen und in Ringe schneiden. Für die extra Schärfe: Samen nicht entfernen.
Paprikaschoten waschen, entkernen, halbieren oder vierteln und Streifen schneiden.

Die einzelnen Knoblauchzehen schälen und den Knoblauch in Scheiben oder kleine Würfel schneiden. 

Olivenöl in einer grossen Pfanne erhitzen und Knoblauch und Peperoncini beigeben und unter stetem Rühren anschschwitzen
> Nach Belieben kann zum jetzigen Zeitpunkt auch Fleisch hinzugegeben werden, mitbraten. 

Tomaten in die Pfanne beifügen und salzen.
Das ganze etwa 10-15 MInuten auf mittlerer HItze köcheln lassen. 

In der Zwischenzeit ordentlich würzen. Abschmecken nicht vergessen.

Hat die Masse einen Saucenähnliche Konsistenz erreicht, kann man mit einem Esslöffel Mulden für die Eier eindrücken.

Nun vorsichtig die Eier in die Mulden beigeben.

Mit einem Kochlöffelstiel, das Eiweiss in einer 8er Bewegung vorsichtig verrühren, so dass das Eigelb nicht verlezt wird. 3-4 Minuten mitköcheln lassen. Das Ei soll innen noch leicht flüssig sein. 

Mit Petersilie oder Frühlingszwiebel garnieren und servieren. 

Der Doktor empfiehlt, das Gericht direkt aus der Pfanne mit Brot zu Essen. 
Als Beilage eignet sich ein einfacher Salat aus Blattsalaten, Zwiebeln und Tomaten mit Essig und Öl. 

 

Wenn du nach diesem Rezept Lust bekommen hast es nachzukochen, kannst du dir hier erstmal das Video anschauen. 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Willst du einen Kommentar schreiben? Wir würden uns darüber freuen. Bitte beachte, dass alle Kommentare moderiert sind. Alles was nach SPAM aussieht wird gelöscht. Versuche die Unterhaltung für alle Teilnehmer sinnvoll zu gestalten.