Schliessen

Nach was möchtest du suchen?

Schliessen

Keine Artikel zum Anzeigen

Product
Menge 0
Sfr0.00

Mein Account

Schulbrote 2.0 – Die gesunde Auszeit für grosse Kinder

Lecker, leicht und griffbereit

 

Die Welt durch die rosarote Brille sehen, macht bekanntlich alles besser. Daher konzentrieren wir uns bei der zweiten Runde unserer Schulbrote 2.0 auf die rosarote Wurzel – Rote Beete.
 

Doch warum sollen wir diese tollen Brote und Snacks eigentlich nur für unsere Kinder zaubern?

Ein gesunder Snack on the Go macht viel mehr Spaß, wenn er nicht nur schmeckt, sondern auch toll aussieht. Daher probiert doch ruhig mal das eine oder andere Rezept für euch selber aus. Ich garantiere Schmunzel-Effekte beim Verzehren!

Rote Beete macht nicht nur unser Essen farblich bunter, sie schöpft auch aus den Vollen der Nährstoffpalette. Dabei haben sie dank 90 % Wasseranteil nur wenige Kalorien. Neben den Vitaminen der B-Gruppe enthalten sie auch Vitamin C und viel Eisen. Weitere Mineralstoffe der Knolle sind Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor und natürlich dürfen wir die sekundären Pflanzenstoffe nicht vergessen. Sprich, Rote Beete ist eine Pink-Power-Knolle.

 

Marienkäfer Brot mit Rote-Beete-Hummus

Zutaten

  • 200 g gekochte Rote Rübe
  • 200 g gekochte Kichererbsen (oder aus der Dose)
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • ½ Zitrone
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • Salz & Pfeffer
  • 1 Scheibe Vollkornbrot
  • 1 Scheibe Käse
  • etwas Salat oder Gurke
  • 1 Stück Karotte
     

Zubereitung

  1. Abgetropfte Kichererbsen, Rote Beete Stücke und Olivenöl in einen Mixer geben.
  2. Saft der halben Zitrone, Kreuzkümmel und die geschälte Knoblauchzehe mit in den Mixer geben.
  3. Alles für 2-3 Minuten mixen, bis eine gleichmäßige Paste entsteht. Je nach Geschmack noch mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Etwas Rote-Beete-Hummus auf das runde Vollkornbrot (gekauft oder zugeschnitten) verteilen. Die Käsescheibe so zuschneiden, dass passende Flügel entstehen.
  5. Für die Augen des Marienkäfers verwendest du am besten etwas Käse und 2 Körner des Brots.
  6. Den Salat waschen und trocknen, um ihn als Wiese zu verwenden. Falls dein Kind (oder du) Gurken bevorzugt, kannst du diese in längliche Streifen schneiden, um sie ebenfalls als Wiese zu verwenden.
  7. Von der Karotte ein paar Scheiben abschneiden und mit weiteren 2 Schnitten Blumen daraus zaubern.
file

 

Gemüsespieße mit Rote-Beete-Sternen

Zutaten

  • 1 Stück rohe Rote Beete
  • weiteres Gemüse je nach Geschmack – z.B. Gurke, Karotte, Kohlrabi, Cocktailtomaten, Paprika
  • Vollkornbrot
  • etwas Käse oder Wurst – je nach Belieben
  • Holzspieße
  • Keksausstecher

Zubereitung

  1. Ziehe am besten frische Gummihandschuhe an, um die Rote Beete zu schälen und in Scheiben zu schneiden. Mit Hilfe eines Keksausstechers kannst du Sterne, oder andere Figuren, aus der Rote Beete ausstechen.
  2. Schneide nun das weitere Gemüse in Scheiben und steche oder schneide je nach Belieben Formen aus.
  3. Gehe genauso mit dem Vollkornbrot, Käse oder der Wurst vor.
  4. Nun spieße abwechselnd die verschiedenen Gemüsesterne und –formen auf die Holzspieße. Dazwischen packst du einige Vollkornbrotstücke und evtl. Käse und/oder Wurst.
  5. Fertig sind die bunten, gesunden Brotzeitspieße!

 

file

 

Rote-Beete-Brownies

Zutaten

  • 1 Stück gekochte Rote Beete (ca. 350 g)
  • 200 g Vollkornmehl
  • 200 g dunkle Schokolade (mind. 70 % Kakaogehalt)
  • 80 g Butter
  • 3 Eier
  • 60 g braunen Zucker (optional)
  • ½ Pkg. Backpulver 

Zubereitung

  1. Dunkle Schokolade mit der Butter langsam zum Schmelzen bringen, am besten im Wasserbad.
  2. Die gekochte Rote Beete mit einem Mixer zerkleinern.
  3. Die geschmolzene Schokolade in eine Schüssel mit den restlichen Zutaten (bis auf die Rote Beete) zu einem glatten Teig verrühren.
  4. Nun die Rote Beete Paste unter den Teig heben.
  5. Je nach Geschmack kann nun etwas brauner Zucker (ca. 60 g) dazugegeben werden. Grundsätzlich geben die Schokolade und die Rote Beete der Masse bereits eine tolle Süße, so dass auch darauf verzichtet werden kann. Am besten du schmeckst es direkt ab.
  6. Nun die Masse in eine gefettete Backform gießen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Grad Umluft ca. 25-30 Minuten backen.
  7. Nach dem Auskühlen in gleich große Würfel schneiden und genießen!

 

Kommentar schreiben

Willst du einen Kommentar schreiben? Wir würden uns darüber freuen. Bitte beachte, dass alle Kommentare moderiert sind. Alles was nach SPAM aussieht wird gelöscht. Versuche die Unterhaltung für alle Teilnehmer sinnvoll zu gestalten.